Die erfolgreiche Hybrid-Konferenz Interaction 23

Die Interaction 23 war eine Konferenz für die globale Interaction-Design-Community. Sie fand in einem hybriden Format statt, mit Tausenden von Teilnehmenden vor Ort und virtuell. Die Konferenz bot ein breites Spektrum an Aktivitäten, darunter interaktive Workshops, Meetups und über fünfzig Vorträge an drei Tagen.

Die Interaction Design Association (IxDA) ist eine mitgliedergestützte Organisation, die sich der Disziplin des Interaction-Designs widmet. Mit einem globalen Netzwerk von mehr als 120’000 Personen ist die Community zur grössten weltweit herangewachsen.

Von lokalen Treffen bis zu globalen Konferenz kommt die Community zusammen. Die jährliche Konferenz findet in der ganzen Welt statt.

Kunde: Interaction Design Association
Industrie: Globale Organisation

«Der innovative Ansatz und die Liebe zum Detail von EVERYWOW haben den gesamten Prozess nahtlos und angenehm gemacht. Die audiovisuelle Produktion war erstklassig, das Livestreaming einwandfrei und die Logistik des Hybrid-Kongresses wurde mit Präzision durchgeführt. Das EVERYWOW-Team hat sich sehr eingesetzt, um sicherzustellen, dass jeder Aspekt unserer Veranstaltung nach den höchsten Standards durchgeführt wurde.»

– Carrie Rice, CMP, CIS, Event Planner
IxDA

Herausforderungen

  • Dreitägige Konferenz mit drei Bühnen
  • Bühnenübergreifendes Streaming und Live-Projektionen
  • Übertragung von Live-Speakern, die nicht vor Ort sind
  • Untertitelung der Vorträge in Echtzeit
  • Koordinierung eines Produktionsteams an verschiedenen Standorten
  • Schaffung eines ansprechenden digitalen Erlebnisses virtuell und vor Ort

Erfolgsfaktoren

  • 100 % zuverlässige Technik
  • Beratung zur Veranstaltungstechnik und Gestaltung der Projektionslayouts
  • Flexibilität bei Anpassungen bis zur letzten Minute
  • Einblendung von Live-Untertitelung von Vorträgen
  • Der Inhalt wurde lange im Voraus geplant, um eine professionelle und ansprechende Präsentation sicherzustellen

Resultate

  • Eine spannende Übertragung mit einer ausserordentlich hohen Einschaltquote von Teilnehmer:innen aus aller Welt
  • Die Organisatoren der Konferenz konnten sich auf die Redner:innen und die Besucher:innen vor Ort konzentrieren
  • Die vorab aufgezeichneten Beiträge waren ein enormer Erfolg

Die jährliche Konferenz nun hybrid

Die Interaction Design Association (IxDA) ist eine weltweit anerkannte Organisation, die seit über 15 Jahren den Bereich des Interaction-Designs unterstützt. Mit einer starken Mitgliederbasis umfasst der Verband 200 lokale Gruppen und kann auf eine Gemeinschaft von 120’000 Personen verweisen.

Im Jahr 2008 veranstaltete IxDA ihre erste jährliche Konferenz, die Interaction 08. Diese Konferenz dient als Plattform, um das Gemeinschaftsgefühl unter Interaction-Designer:innen zu fördern und Verbindungen, Wissensaustausch und gegenseitige Inspiration zu unterstützen. Die Konferenz bietet eine Vielzahl von Aktivitäten, darunter Diskussionen mit Expert:innen, Live-Fragen und Antworten, interaktive Workshops, gemeinsame Abendveranstaltungen und soziale Events während der drei Tage.

In den Jahren 2021 und 2022 wurde die Konferenz aufgrund der Pandemie zum ersten Mal als Online-Veranstaltung durchgeführt. Die virtuelle Konferenz im Jahr 2022 wurde bereits von EVERYWOW produziert. Nach diesem Erfolg beschlossen die Organisator:innen, 2023 eine Hybrid-Konferenz zu veranstalten, um die Vorteile einer Online-Veranstaltung, die globale Reichweite, beizubehalten.

Die Konferenz fand im brandneuen Kongresszentrum von Zürich statt und bot auf drei Bühnen Platz für Tausende Besucher:innen. Die Inhalte waren eine Mischung aus vorab aufgezeichneten und Live-Inhalten und wurden an ein weltweites Publikum gestreamt.

IxDA und EVERYWOW

Nach zwei aufeinanderfolgenden Jahren mit Online-Konferenzen wollte IxDA wieder eine physische Konferenz veranstalten, ohne auf die Vorteile des Online-Formats zu verzichten: Die enorme Reichweite, die sie damit erzielen. Vor der Pandemie wurde die Konferenz jedes Jahr in einer anderen Stadt rund um den Globus abgehalten. Für diese Ausgabe wurde ein zuverlässiger Partner gesucht, der die Konferenz in der pulsierenden Stadt Zürich ausrichten sollte. Als Veranstaltungsort sicherten sie sich das brandneue Kongresszentrum Zürich, direkt am Zürichsee. Der Veranstaltungsort bietet modernste Technik in den Bereichen Ton, Audio und Projektion. Der Umgang mit dieser Technik erfordert jedoch ein erfahrenes Technikteam. Gleichzeitig war es das erste Mal in der Geschichte, dass sie mit den vielen Herausforderungen konfrontiert wurden, die ein Hybridformat mit sich bringt. Dies war ein weiterer Grund, einen Partner zu wählen, der sowohl die Technik als auch den inhaltlichen Ablauf der Konferenz beherrscht.

Die Zusammenarbeit mit EVERYWOW umfasste daher einerseits die technische Produktion einer grossen Konferenz mit drei Bühnen, mehreren Projektionen und Livestreams und andererseits ein ebenso fesselndes und hochwertiges virtuelles Erlebnis.

Um das Risiko technischer Ausfälle zu verringern und den begrenzten Zeitplan der Remote-Redner:innen zu berücksichtigen, wurde ein Teil der Beiträge aufgezeichnet und auf die Leinwand projiziert. Die Vorträge wurden in filmähnlichen Qualität produziert und stiessen bei den Besuchern auf eine grosse Nachfrage, sodass die Räume bis auf den letzten Platz gefüllt waren.

Um die Zugänglichkeit der Konferenz zu erhöhen, wurden Live-Kameraübertragungen und Untertitelung auf die LED-Wände vor Ort projiziert, damit jeder die Konferenz aus jedem Blickwinkel verfolgen konnte.

Bist du bereit, deinen Event zu boosten?

Rufe uns an

+41 44 512 16 36

oder sende ein E-Mail an [email protected].