R.A.L.F., Z.O.E. und M.A.R.Y. – Das EVERYWOW Betriebssystem

Wir produzieren Livestreams von überall aus, damit das möglich ist, müssen wir mobil und zuverlässig arbeiten können. Ohne das EVERYWOW-Betriebssystem bestehend aus R.A.L.F., Z.O.E. und M.A.R.Y. wäre das kaum möglich. Hier stellen wir es vor.

R.A.L.F. – Herz und Kopf

R.A.L.F. begleitet uns auf allen Projekten, wo wir eine 230V-Stromversorgung haben. Er ist das Herz und der Kopf unserer Livestream-Produktionen und vereint 5G-Internetverbindung, Liveswitcher, Display und Computer in einem. Mit seinen ca. 12kg ist er ein Fliegengewicht und auf Rollen auch noch mobil.

Für Standardproduktionen, wie kleinere Hybird-Events – verteilte Meetings oder Livestreams für Trainings – stellen wir R.A.L.F. auf, schliessen Kameras und Mikrofone an und können innerhalb weniger Minuten anfangen live zu streamen.

R.A.L.F. ist ein komplettes Livestreaming-Studio in einer Box und steht selbstsprechend für «Rapid Autonomous Livestreaming Factory».

R.A.L.F. von hinten und ready für den Transport

Z.O.E. – Für virtuelle Teilnehmende

«Zoom over EVERYWOW» kommt zum Einsatz, wenn wir virtuelle Gäste zum Livestream einladen wollen oder eine virtuelle Livestream-Produktion durchführen bei der niemand vor Ort ist. Das geht sowohl über Video-Call-Lösungen – wir bevorzugen Zoom – oder Audio-only via Telefon oder Clubhouse. Z.O.E. kann aber noch mehr: Sie erlaubt uns zusätzlich einen zweiten Stream zu starten, um auf mehrere Plattformen zu streamen oder sogar sehr kleine Hybrid-Events ohne R.A.L.F.s Unterstützung zu streamen.

R.A.L.F. und Z.O.E. gemeinsam im Einsatz für eine virtuelle Livestream-Produktion

In Z.O.E.s Innerem steckt ein Computer, Liveswitcher, Audio-Recorder und ein Display.

M.A.R.Y. – Perfekter Sound

M.A.R.Y. in Aktion

Der Ton im Livestream ist mindestens so wichtig, wie das Bild. M.A.R.Y. kümmiert sich nur um den Ton. Sie unterstütz uns, wenn viele Personen in einem Livestream zu Wort kommen und wir folglich viele Mikrofone/Funkstrecken einsetzen.

M.A.R.Y. oder in Lang «Microphon Audio Reliable Yolo» unterstützt R.A.L.F. wenn zwei Mikrofone nicht ausreichen: 4 Funkstrecken von Sennheiser sind direkt fest verbaut. Vier weitere Mikrofone oder Funkstrecken können über XLR an den verbauten Zoom Recorder mit Mischpult angeschlossen werden.

Unser Newsletter:
Livestreaming-Tipps und News gewünscht?

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und erhalten Sie einmal pro Monat Tipps und News rund um das Thema high-end Livestreaming.

Newsletter anmelden DE

Welche Anforderungen stecken hinter unseren Überlegungen?

Wir haben das EVERYWOW Betriebssystem basierend auf unserer Erfahrung selbst konzipiert und gebaut. Um es für flexibel unsere Projekte einsetzen zu können, haben wir folgende Anforderungen definiert:

  • Standardisierung: Obwohl jedes Projekt anders verläuft, gibt es Basisanforderungen, die wir immer erfüllen müssen – und anstatt jedes Mal das Rad neu zu erfinden und neu zu lernen können wir auf bekannte Komponenten aufbauen und vermeiden dadurch Trainingsaufwand bei unseren Teammitgliedern.
  • Erweiterbarkeit: In jedem Projekt gibt es einige besondere Anforderungen, die wir abdecken müssen. Unser Betriebssystem darf uns dabei nicht im Weg stehen, sondern muss flexibel erweiterbar sein, z.B. durch Apps (siehe im nächsten Kapitel).
  • Mobilität: Professionelle Komponenten sind oft in 19-Zoll-Racks, auch da gibt es mobile Lösungen, aber unser Ziel ist, das theoretisch eine Person das Equipment transportieren und aufbauen kann und da spricht das Gewicht von 19-Zoll-Lösungen dagegen.
  • Fehlervermeidung: Ein Livestream mit mehreren Kameras und mehreren Mikrofonen benötigt viele Kabel, die alle falsch eingesteckt werden können. In R.A.L.F., Z.O.E. und M.A.R.Y. ist alles korrekt verkabelt und die Kabel sind alle gegen zufälliges Ausstecken gesichert.
  • Kompakte Lösung: Ein Livestream wird nicht des Equipments wegen, sondern wegen des Inhalts produziert. Wir möchten das Equipment nicht in den Vordergrund rücken, sondern platzsparend aufbauen können. In vielen Projekten reicht uns dank R.A.L.F. und seiner Freunde dafür ein kleiner Tisch.

Apps für das Betriebssystem

Ein Betriebssystem ist nichts, wenn es keine Apps gibt. Aus diesem Grund haben wir einige Apps, die wir auf dem EVERYWOW Betriebssystem «starten» können:

Streaming zu MS Teams/Webex/Zoom/etc: Wir können nicht nur auf YouTube, Vimeo und andere RTMP-Server streamen, sondern auch zu allen üblichen Video-Konferenz-Lösungen.

Bidirektionale Diskussionen: Wenn wir zu den Video-Konferenzen streamen, können wir auch bidirektionale Diskussionen und Video-Feeds zeigen. Dadurch sind echte Diskussionen in Hybrid-Meetings möglich.

Wir unterstützen Sie

Rufen Sie uns an: 044 512 16 36

Tally System: Als Tally wird das rote Licht an der Kamera genannt, das leuchtet, wenn die Kamera aktiv ist. Im EVERYWOW Betriebssystem können wir unsere Tally-Lösung aktivieren.

Weis und orange: Das Tally-System von EVERYWOW

Multiple Streams: Aktuell können wir ohne zusätzliche Online-Services auf bis zu 3 Plattformen streamen.

Zusätzlicher Bildmix für Displays im Raum: In grossen Veranstaltungen hilft es den Zuschauenden vor Ort auf Displays die Geschehnisse in Grossaufnahme zu zeigen.

Videofunkstrecken: Basierend auf einer Teradek-Lösung können wir Kameras über Zero-Latency Funkstrecken integrieren.

Schluss

Das EVERYWOW Betriebssystem basiert auf unserer Erfahrung und bietet uns eine flexible und effiziente Arbeitsumgebung. In diesem Artikel haben wir uns auf die Hardware-Komponenten fokussiert. Genauso wichtig sind allerdings die Software-Teile – diese werden wir in einem zukünftigen Artikel vorstellen.

Wenn Sie von unserer Erfahrung im Aufbau von Livestreaming-Lösungen profitieren möchten, beraten wir Sie gerne. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.